Nahaufname einer Pipette in einem Glas.

kontakt icon

THE PAULY GROUP

Bahnhofstraße 12
37249 Neu-Eichenberg

newsletter icon

Bestellen Sie unseren Newsletter

Wir suchen interessierte Studierende für einige Bachelor/Master-Thesen.

Im Rahmen eines ZIM-Kooperationsprojektes (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) entwickelt die EKO-PLANT GmbH ein Verfahren zur Phosphorrückgewinnung aus Nassschlämmen von kleinen und mittleren Kläranlagen. Ziel ist die Produktion eines Düngemittels auf Basis von Magnesium-Ammonium-Phosphat (MAP) und landwirtschaftlichen Reststoffen bzw. Nachwachsenden Rohstoffen (NaWaRo). Derzeit befindet sich eine Pilotanlage östlich von Bremen in der Inbetriebnahmephase, in 2017 ist die Umsetzung einer großtechnischen Versuchsanlage in Brandenburg beabsichtigt. In Kürze starten die ersten Versuche zur Düngemittelproduktion. Es ergeben sich vielseitige, spannende Themen, die im Rahmen verschiedener Abschlussarbeiten bearbeitet werden können.

Mögliche Fragestellungen und Themen sind z.B.:

  • Versuche zur Fällung und Kristallisation im Labormaßstab
  • Verfahrenstechnische Optimierung/Weiterentwicklung der Pilotanlage
  • Optimierung der MSR-Technik, Automatisierung
  • Auswahl und Einsatz landwirtschaftlicher Reststoffe/NaWaRo inkl. Prüfung des rechtlichen Rahmens
  • Einsatz der Produkte in der konventionellen und/oder ökologischen Landwirtschaft (u.U. mit Pflanzversuchen zur Pflanzenverträglichkeit, Düngewirkung etc.)

Der Zeitraum zur Bearbeitung der Themen beginnt ab sofort bis zum Februar 2018.

Interessierte Studierende melden sich bitte bei Herrn Jörg Bittner, Planungsingenieur der EKO-PLANT GmbH unter den Telefonnummern 05542 9361-25 oder 0151 203240-25.

Per E-Mail ist Herr Bittner unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Autor: Mario Hauptmannl, EKO-PLANT GmbH

decoration dummy